AGB Wellness Studio

 

§ 1  Allgemeines

Die allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGBs) des Unternehmens „SPA & Wellness Studio Scarlett" Inh. Eugen Lazarev & Natalia Lindt GbR  in der Durlacherstr. 33,

76229 Karlsruhe gelten ausschließlich für alle mit diesem Unternehmen getätigten Rechtsgeschäften. Diese können nur durch schriftliche Individualvereinbarungen geändert werden. Der Vertragsabschluss kann schriftlich oder mündlich erfolgen. Es gilt deutsches Recht.

 

 § 2  Leistungen

1. Die ausgewählten Massagen sowie anderen Wellnessanwendungen finden auf Ihren eigenen Wunsch hin statt. Sie tragen hierzu die alleinige Verantwortung. Wir bieten somit keine medizinische Leistung, keine Therapie und keine Heilbehandlung dar. Alle hier angebotenen Dienstleistungen dienen lediglich der Gesundheitsvorsorge. Entspannung und zum Relaxen. Alle angebotenen Massagen sind reine Wellness-Massagen und ersetzen keine vom Arzt verordneten Therapien.

 

2. Eine Behandlung auf Rezept ist nicht möglich. Bei schmerzhaften Beschwerden befragen Sie Ihren Arzt. 

 

3. Sie müssen uns vor Beginn der Massage oder anderen kosmetischen Anwendungen mitteilen, dass Sie aus Ihrem Wissen gesund sind und keine körperliche Gebrechen, Krankheiten, Entzündungen, Schwangerschaft, frische Operationen, Allergien für Öle oder pflegende Produkte haben.

 

4. Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass unsere Massagen keinesfalls Erotikmassagen sind.

5. Wir bitten Sie, vor der Massage nach Möglichkeit zu duschen oder zu baden.

6. Eine Massage mit vollem Magen oder unter Alkoholeinfluss wird nicht durchgeführt.

 7. Ich behalte mir das Recht vor, in bestimmten Fällen eine Anwendung z.B. Massage oder andere Wellnessanwendung usw. abzulehnen ohne Gründe zu nennen.

 

§ 3  Terminvereinbarungen, Terminverschiebungen/-Absagen und Stornierungen

1.  Die Buchung einer Massage- oder anderen Wellnessanwendungen sollte früh erfolgen. Terminvereinbarungen können per Telefon oder persönlich vorgenommen werden.

2.  Termine die nicht eingehalten werden können, müssen mindestens 24 Stunden vorher –telefonisch oder per E-Mail abgesagt werden. Termine, die nicht mindestens 24 Stunden vorher abgesagt werden, werden mit 50% in Rechnung gestellt. Bei Nichterscheinen ohne vorherige Absage an dem Tag der Behandlung, wird die gesamte Stornopauschale in Höhe von 100% des Behandlungspreises. Diese Bedingungen gelten auch bei Krankheit. Ein verspätetes Erscheinen seitens des Kunden führt dazu, dass die Massage oder anderen Wellnessanwendung um die verspätete Zeit gekürzt werden kann. Schriftliche, telefonische sowie mündliche Terminumbuchungen oder Terminverschiebungen sind spätestens bis 3 Tage vor dem jeweiligen Termin möglich. Die Anwendung bei evtl. Krankheit spätestens an dem Tag der Behandlung stornieren und ggf. Ersatztermine anbieten. Bei Ausfall der Anwendung durch Krankheit oder z.B. im Straßenverkehr, besteht kein Anspruch auf die Durchführung der Anwendung an dem gewünschten Tag. Ersatztermin kann in einem solchen Fall vereinbart werden.

 

 § 4  Honorar

Sobald die Dienstleistung (Massage oder andere Wellnessanwendung) erbracht wurde, entsteht ein Honoraranspruch. Erbrachte Dienstleistungen sind - spätestens nach der Anwendung- vor Ort direkt an Wellness Studio Seerose zu begleichen, insofern nichts anderes vereinbart wurde.

 

Neben Barzahlungen akzeptieren wir auch EC-Card oder die Einlösung Ihres Gutscheins. Oder Einlösung Ihres Gutscheins mit Aufzahlung je nach Leistungen. 

Für unser verspätetes Erscheinen zum vereinbarten Termin können keine preislichen Vergünstigungen gewährt werden. Es ist der volle Behandlungspreis gemäß Buchung zu zahlen. Sofern nichts anderes vereinbart wurde, gelten die Preise, die auf der Seite www.wellness-studio-karlsruhe.de veröffentlicht sind. Die letzte Preisliste verliert Gültigkeit mit Erscheinen der neuen Preisliste.

 

 § 5  Gutscheine

Die Gültigkeit des Gutscheines beträgt in der Regel ab Ausstellungsdatum 3 Jahre . Der Wert des Gutscheins kann nicht gegen Bargeld abgelöst werden.

Wellness Studio Seerose haftet nicht für den Verlust von Gutscheinen und erstellt keinen Ersatz.

Der Gutschein ist auf eine andere Person übertragbar. Wenn Sie einen Gutschein einlösen möchten, müssen Sie einen Termin vereinbaren und der Gutschein muss zum Termin mitgebracht werden.

 

 § 6  Haftungsausschluss

Es dürfen keine Massagen bei Herz-Kreislauf-Erkrankungen, bei akuten allgemeinen Erkrankungen, offenen Wunden, Allergien, Hauterkrankungen, Schwangerschaft und Schädigungen des Bewegungsapparates durchgeführt werden. Der Kunde ist verpflichtet, alle Eventualitäten, die dazu führen könnten, dass eine Massage nicht durchgeführt werden kann, anzugeben. Für Folgeschäden, die darauf beruhen, dass ein Kunde Ausschlussgründe unvollständig angegeben oder gar verschwiegen hat, wird keine Haftung übernommen. Dieses gilt auch, wenn die Ausschlussgründe dem Kunden nicht bekannt waren und für den Masseur von außen nicht erkennbar waren.

AGB  FÜR AUSBILDUNGEN & SEMINAREN

 1. TEILNAHMEBEDINGUNGEN

Zur Teilnahme an den Kursen/Seminaren ist grundsätzlich jede Person ab 18 Jahren berechtigt. Bei einigen Seminaren sind die bestimmte Vorsetzungen erfüllt sein müssen, dafür wird es  gesondert in der Seminarbeschreibung genannt. Die Geschäftsleitung von WIT - AKADEMIE /Betreiber: WIT GmbH/ behält sich das Recht vor in Ausnahmefällen die Anmeldung im eigenen Ermessen abzulehnen, falls persönliche Voraussetzungen nicht oder nur teilweise erfüllt werden.

 

2. WIDERRUFSBELEHRUNG / WIDERRUFSRECHT

(1) Nach Vertragsunterzeichnung besteht nach § 312d in Verbindung mit § 13 und § 355 BGB für Verbraucher innerhalb von 14 Tagen ein Rücktrittsrecht ohne Angabe von Gründen. Die Frist beginnt frühestens mit Erhalt dieser Belehrung. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs.

Der Rücktritt (Widerruf) ist in Textform (z.B. Brief,  E-Mail) zu richten an:

WIT - GmbH

Feldbergweg 11

76275 Ettlingen

Tel: 07243 - 523 53 48

E-Mail: massagezentrum2012(at)gmx.de

 

(2) Widerrufsfolgen

Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurückgewähren und ggf. Nutzungen (z.B. Zinsen) herauszugeben.

 

(3) Vorzeitiges Erlöschen des Widerrufsrecht

Ihr Widerrufsrecht erlischt vorzeitig, wenn wir mit der Ausführung der Dienstleistung mit Ihrer ausdrücklichen Zustimmung vor Ende der Widerrufsfrist begonnen haben (z.B. Anmeldung 5 Tage vor Kursbeginn).

 

3. ANMELDUNG

Die Kursanmeldung ist verbindlich, sofern sie über Anmeldeformular, per Mail oder auf dem Postweg eingeht. Sie werden in die Teilnehmerliste eingetragen und erhalten auf Wunsch umgehend eine schriftliche Anmeldebestätigung. Mit diesem Eintrag kommt der Vertrag zustande.

 

4. ZAHLUNGSWEISEN

Die Kursgebühr muss bis spätestens 7 Tage vor Kursbeginn auf dem angegebenen Konto eingegangen sein oder nach Absprache zu Kursbeginn in Bar gezahlt werden.

 

Wichtig!!! Bei Kostenübernahme durch z.B. Arbeitsagentur, Bildungsscheck  oder ähnlichem leider im Moment nicht möglich. Die Ratenzahlung ist nach individueller Absprache möglich. 

 

5. UMBUCHUNG

Eine nachträgliche Änderung der Rechnung (z.B. durch Seminarterminwechsel) ist mit einer Bearbeitungsgebühr von 10,- € verbunden.

 

6. ABMELDUNG

Eine Abmeldung ist schriftlich (per Post, per Mail) möglich. 

Bei Absage bis 14 Tage vor Kursbeginn ist diese kostenfrei.

Bei Absage ab dem 13.Tag bis zum 5. Tag vor Kursbeginn sind 50% Rücktrittsgebühr fällig.

Bei Absage innerhalb der letzten vier Tage, sowie dem Nichterscheinen ohne ärztliches Attest ist die vollständige Kursgebühr zu entrichten. 

 

7. KURSABSAGEN UND SONSTIGE ÄNDERUNGEN

Wir behalten uns Kursabsagen aus wichtigen Gründen vor, bei Krankheit oder Ausfall der Referenten bis zum Kursbeginn. Änderungen der Kurstermine und -orte, Ausfall von Kursen wegen zu geringer Teilnehmerzahlen (unter 2 Personen) sowie die Durchführung der Seminare durch einen anderen Referenten bleiben vorbehalten. Kursabsagen bis 7 tage vorher werden per E-Mail mitgeteilt, danach telefonisch. Wir behalten uns weiterhin eine Änderung der Lerninhalte und Ablaufzeiten innerhalb der laufenden Ausbildungstage vor (je nach Teilnehmerzahl). Wir haften nicht für jedwede Schadensersatzansprüche bei Nichterfüllung der vereinbarten Termine durch die Referenten.

Sollte sich die Anschrift oder E-Mail-Adresse des Seminarteilnehmers oder Kostenträger vor Beginn des gebuchten Seminars ändern, ist dies uns telefonisch, per Mail oder Post unaufgefordert mit zuteilen.

 

8. UNTERRICHTSMATERIALIEN

Das im Seminar ausgehändigte Begleitmaterial untersteht dem Copyright und darf nicht an Dritte weitergegeben werden oder in irgendeiner Weise vervielfältigt werden. Bild- und Tonaufzeichnungen sind nicht gestattet.

 

Anfragen für Ausnahmen dieser Regel bedürfen der Schriftform und bei Erlaubnis der schriftlichen Einwilligung von Fa. WIT GmbH

 

9. HAFTUNG

Teilnehmende Personen übernehmen die volle Haftung für ihr Tun und Lassen während der Veranstaltung. Die Haftung für sämtliche aus dem Vertragsverhältnis und sonstigen Rechtsverhältnissen ergebener Ansprüche wird, soweit es die Haftung von WIT GmbH  betrifft, auf grobe Fahrlässigkeit und Vorsatz beschränkt. Die Haftung für atypische unvorhersehbare Schäden wird ausgeschlossen. Bei Übungen und Anwendungsdemonstrationen, die Teilnehmer/innen an anderen Kursteilnehmern oder sonstigen Personen vornehmen, handeln diese auf eigene Gefahr und Risiko. Für einen ausreichenden Versicherungsschutz trägt die teilnehmende Person selber Sorge. Bei zu geringer Teilnehmerzahl oder aus wichtigem Grund kann das Seminar abgesagt werden. Gezahlte Entgelte werden zurückerstattet. Weitere (Schadensersatz)-Ansprüche sind ausgeschlossen.

 

10. ZERTIFIKATE 

(1) Zertifikate können nur nach kompletter Absolvierung des jeweiligen Kurses erteilt werden. Keine Erteilung bei vorzeitigem Abbruch bzw. zeitweiliger Abwesenheit.

(2) Bei Umschreibung/ Neuausstellung von Zertifikaten berechnen wir als Kostenpauschale 5 € pro Zertifikat plus 2,50 € Versand.

(3) Für fremdsprachliche Zertifikate und alle sonstigen anderen Gründe für eine Zertifikatsausstellung 25 € pro Zertifikat.

 

11. RECHTLICHES

Die erfolgreich absolvierten Kurse bei der WIT - AKADEMIE /Betreiber:  WIT GmbH/ berechtigen die Teilnehmer nicht zur Durchführung von med. Heilbehandlungen an Kranken und Patienten. Alle Kurse vermitteln Kenntnisse und Fähigkeiten die in ihrer Wirkung ausschließlich präventiv, kosmetisch und wohltuend angewendet werden sollen. Zertifikate berechtigen nicht zur Erstellung von Diagnosen und Rezepten, sowie nicht zur Erteilung von ärztlich verschriebenen Heilbehandlungen. Die erfolgreichen Kursteilnehmer/innen sind nicht berechtigt die gesetzlich geschützten Berufsbezeichnungen "Masseur/in", "Krankengymnast/in" oder "Physiotherapeut/in" zu führen.

Wie alle in Deutschland im Wellnessbereich angebotenen Ausbildungen sind auch die in unserem Institut absolvierten Seminare nicht mit einer staatlich anerkannten Ausbildung, wie z.B. zum staatl. geprüften Masseur und Bademeister oder Physiotherapeuten gleichzusetzen. 

Grundsätzlich haftet WIT GmbH nicht für die inhaltliche Richtigkeit und Anwendbarkeit der in den Kursen vermittelten Skripte, Unterlagen, Lerninhalte. Alle angebotenen Seminare, sei es Einzel- oder mehrtägiger Kurs, ersetzt keinen Arztbesuch und/oder ist keine Psychotherapie. Sollte eine Regelung dieses Vertrags unwirksam sein, so berührt das nicht die Wirksamkeit der übrigen Regelungen.

 

12.SCHRIFTVERKEHR

Jegliche Korrespondenz von WIT GmbH erfolgt per Mail.

Anmeldebestätigungen und Rechnungen werden für eine Kostenpauschale von 3 € per Post versandt. Bei Umschreibung/ Neuausstellung von Zertifikaten berechnen wir als Kostenpauschale 5 € pro Zertifikat plus 2,50 € Versand. Nachsendung von Skripten : 2,50 €

 

 

Gerichtsstand ist Ettlingen